Archive for Juni 2012


Manuskript abgelehnt

Juni 29th, 2012 — 2:59pm

Manuskript abgelehnt – das sind Worte, die kein Schriftsteller locker einstecken kann. Schließlich hat der Autor in der Regel viel Zeit und Anstrengungen in sein Werk investiert und will demnach natürlich nicht, dass das Manuskript abgelehnt wird. Doch was sollte man beachten, um das Risiko zu minimieren, dass das Manuskript abgelehnt wird? Schließlich gibt es keine Patentlösung, die garantiert, dass man die Worte Manuskript abgelehnt nicht hören wird.

Manuskript abgelehnt – Risikominimierung

Zunächst gelten schon ein paar Regeln, die es zu befolgen gilt, damit es unwahrscheinlicher wird, dass das Manuskript abgelehnt wird. So gehört es zu einem wichtigen, dass man beim Manuskript formatieren gewissen Grundprinzipien einhält. Das betrifft im wesentlichen das Layout, die Schriftgröße, Seitenränderoptionen, Seitenzahlen und die richtige Technik beim Manuskript binden. Die falsche Manuskript Formatierung ist jedoch nicht das ausschlaggebende Argument, weshalb ein Manuskript abgelehnt wird. Letztlich muss das Manuskript selbst vom Inhalt her überzeugen. Denn was nützt ein korrektes Formatieren, wenn das Manuskript letztlich langweilig und schlecht geschrieben scheint. Da ist es ziemlich sicher, dass das Manuskript abgelehnt wird. Also sollten auch beim Schreiben gewissen Regeln befolgt werden. Zunächst sollte man sich in seinem Genre bestens auskennen um um die Tricks und Kniffe, die Leser für sich zu gewinnen, zu beherrschen, was das „Manuskript abgelehnt“ schon unwahrscheinlicher macht. Zudem ist eine äußerst gute Vorarbeit das A und O eines guten Werkes. So sollten Ende, Charaktere und gewissen Handlungsstränge sowie Szenerien von Beginn an feststehen, damit der rote Faden am Ende nicht reißt und das Buch ein in sich schlüssiges Werk darstellt.

Manuskript abgelehnt – Falscher Verlag?

Viel verstreuen ihre Arbeit an irgendwelche Verlage und wundern sich anschließend, warum ihr Manuskript überall abgelehnt wurde. Sie haben sich vorher gar nicht ausreichend informiert über den jeweiligen Verlag und deren Themenschwerpunkte. So passiert es einfach oft, dass man schon ein gutes Werk verfasst haben mag, jedoch der Verlag einfach nicht der richtige für einen war oder eben umgekehrt.. Das genaue Auseinandersetzen mit dem jeweiligen Verlag und seinen Interessen ist ein wesentlicher Faktor, der es vermeiden kann, dass das Manuskript abgelehnt wird.

Comment » | Allgemein, Manuskript, Tipps zum Manuskript

Kreatives Schreiben Übungen

Juni 24th, 2012 — 10:57am

Kreatives Schreiben Übungen sollen als Training dienen, um insbesondere Schreibblockaden zu lösen. Zudem verhelfen kreatives Schreiben Übungen, wie das Wort schon sagt, die Fantasie anzuregen, um so besser und kreativer schreiben zu können. Hier sollen nun ein paar wirklich nützliche kreatives Schreiben Übungen aufgeführt werden, die ihnen dazu verhelfen können, ihren Kopf zu lockern und ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen.

Kreatives Schreiben Übungen – Beispiele

Brainstorming

Dies ist wohl die bekannteste unter den kreatives Schreiben Übungen allgemein. Hierbei werden alle Wörter, an die der Schreiber gerade denkt niedergeschrieben und versucht sie anschließend zu einer Mindmap zu verknüpfen. Im Anschluss werden wie Wörter in einem freien Schreibstil verbunden.

Freewriting – besonders unter den kreatives Schreiben Übungen

Diese Übung stammt von dem Autor André Breton und zählt zu den kreatives Schreiben Übungen mit den wenigsten Regeln und genau das soll sie auch. Hierbei benötigt man lediglich einen Stift und ein Blatt Papier. So startet man einfach mit einem Satz, der einen gerade in den Sinn kommt. Er muss keinen Sinn ergeben und kann auch frei von Grammatik sein. So sollte man eine längere Zeit durchschreiben. Entgegen manch anderer kreatives Schreiben Übungen sollte man auf Interpretationen, Rechtschreibung und Ausdrucksweise verzichten. Wichtig ist dabei eine ganze Zeit am Ball zu bleiben. Wenn einem kurz gar nichts in den Sinn kommt, kann man auch einfach Wellenbewegungen auf den Blatt Papier machen.

Inventar

Entwickelt wurde diese Übung von der Literatengruppe Oulipo. So wählt man einen Abschnitt der einen gerade real umgibt und den man sehen kann, zum Beispiel ein Wandregal, der Schreibtisch oder der Blick aus dem Fenster. Die Perspektive sollte während des Schreibens nicht verändert werden. Nun sollten sie wie bei einer Inventarliste alles aufzählen, was sie sehen können. Dabei benutzt man keine vollständigen Sätze, sondern nur Satzteile oder Wörter. Durch diese Technik, die zu den ungewöhnlicheren kreatives Schreiben Übungen zählt, wird die Wahrnehmung für das Detail besonders geschult.

Folgende weitere kreatives Schreiben Übungen können hilfreich sein:

  • Clustering
  • Freie Assoziation
  • Mind Mapping
  • Reizwortanalyse
  • Systematisches Fragen
  • Satzvervollständigungen
  • PMI

Kreatives Schreiben Übungen sollte grundsätzlich auch von erfahrenen Schreibern regelmäßig durchgeführt werden, damit sie gar nicht erst in eine Schreibblockade geraten oder gedanklich riskieren einzurosten.

Comment » | Schreiben lernen

Verlagsvertrag

Juni 17th, 2012 — 10:49am

der Verlagsvertrag ist einer der bedeutsamsten Schriftstücke für einen Schriftsteller. Durch einen Verlagsvertrag erhält der Autor nämlich die Chance, seine Werke publik zu machen und dadurch berühmt zu werden. So erhört sich durch einen Verlagsvertrag auch die Chance viel Geld zu verdienen. Doch was sollte man tun, um von einem Verlag einen Verlagsvertrag zu erhalten? Und an welche Bedingungen ist man eigentlich durch einen Verlagsvertrag geknüpft?

So steigern sich die Chancen auf einen Verlagsvertrag

Die Chancen auf einen Verlagsvertrag sind generell bei der großen Konkurrenz, die sehr wohl gute Manuskripte schreiben kann, ziemlich schwer. Zumindest kann man sich jedoch an bestimmte Vorgaben halten, die einen Verlagsvertrag wahrscheinlicher machen können und werden im Folgenden stichwortartig benannt:

  • ein einheitliches und korrektes Manuskriptformat
  • eine Klare Struktur und eindeutiger bzw. nachvollziehbarer Manuskriptaufbau
  • Gleichmäßig und nachvollziehbar aufgebaute Kapitel
  • dem Genre entsprechende Kriterien wie z.B, Sachlichkeit bei Fachbüchern und Spannung bei Krimis
  • eine einheitliche Erzählweise
  • klarer roter Faden
  • Perfekte Rechtschreibung sowie klarer Satzbau
  • Die Auseinandersetzung und Suche nach dem richtigen und nicht irgendeinem Verlag

Verlagsvertrag – Gegenstand

VerlagsvertragDas Verlagsrecht ist der Gegenstand des Verlagsvertrags. So liegt der Vertrag dann vor, wenn der Urheber einem Verleger das Verlagsrecht an einem Buch überträgt. So wird der Urheber verpflichtet, die Vervielfältigung und Verbreitung dem Verleger zu überlassen. Dies muss jedoch in zweckentsprechender weise geschehen, so muss der Verleger für das Werk Werbung betreiben.

So sieht der Verlagsvertrag ebenfalls vor, dass der Verleger in eigener Rechnung oder zumindest in nicht unerheblichem finanziellen Maße handelt. Es ist üblich auch andere Verlagsrechte wie zum Beispiel Hörbücher und Bühnenaufführungen an den Verlag zu übertragen, obwohl im eigentlichen Sinne nur das Buch Gegenstand des Vertrages ist. Sobald der Urheber seine Verlagsrechte an den Verlag abgetreten hat, sind die Inhalte des Vertrages maßgeblich. Allerdings gehen Unklarheiten im Regelfall zu Lasten des Verlegers. Haben die Vertragsparteien keine ausdrückliche Vereinbarungen getroffen, so kommt das Verlagsgesetz zum Einsatz. Aus wichtige Gründen kann der Verlagsvertrag gekündigt werden.

Bild: flickr, Conanil

Comment » | Allgemein, Der Literaturbetrieb, Manuskript

Literarisches Schreiben

Juni 13th, 2012 — 9:44am

Literarisches Schreiben - WegLiterarisches Schreiben unterschiedet sich wesentlich vom Schreiben von Sachbüchern und Fachbüchern. Literarisches Schreiben unterliegt vielmehr den Regeln des kreativen Schreibens. Schließlich setzt sich literarisches Schreiben mit Emotionen, Wünschen und Problemen auseinander. Meist will literarisches Schreiben diese Bereiche so umschreibt, so dass es andere anspricht, erreicht, fesselt und mitreißt. So bedient sich literarisches Schreiben meist Formulierungen, die sehr emotional, manchmal mehrdeutig, blumig umschreibend und auch provokativ sind. Wenn man sich das erste mal vorgenommen hat, literarisches Schreiben in Form von kreatives Schreiben zu üben, sollte man sich zunächst frei machen von Grammatik, logischen Formulierungen und Rechtschreibung. So beginnt man literarisches Schreiben ohne sich zu verkrampfen und gerät viel eher in einen Schreibfluss. Man sollte einfach drauf los schreiben, was einen so alles einfällt, dazu muss man zunächst kein Ziel verfolgen.

Wenn man sich letztlich daran machen möchte literarisches Schreiben zu üben, um eine größere Menschenmaße zu erreichen, sollte man sich zu Beginn erst einmal darüber klar werden, über was genau man sein Manuskript schreiben möchte und welchen Genre es angehört. Man sollte wissen, was den Leser des jeweiligen Genres reizt, welche Figuren mit welchen Eigenschaften es geben soll und wie das Ende gestaltet sein soll. Danach wird literarisches Schreiben im Grunde ausgelegt. Wie in anderen Beiträgen schon beschrieben, ist es überaus wichtig, das Geschriebene auch mal eine Weile ruhen zu lassen, um es im Anschluss effektiv überarbeiten zu können.

Literarisches Schreiben – Epochen

Geschichten schreiben - FederSchon in der Oberstufe lernt man die bedeutendsten Epochen der Literatur kennen. Diese Epochen begannen mit dem Mittelalter und entwickelte sich zur Renaissance, Barock, Aufklärung, Sturm und Drang, Klassik, Romantik, Biedermeier und Vormärz, Realismus, Naturalismus, Expressionismus und zuletzt die Moderne. Die Literaturepochen spiegelten damals oft das gesellschaftliche und politische Leben sowie deren Entwicklung wieder. So folgte dem von der Kirche körperverachtenden Mittelalter, die schon eher aufklärerische Epoche der Renaissance und die damit verbundene Wende vom Mittelalter zur Neuzeit. Schließlich folgte dem Barock die tatsächliche Aufklärungsphase, die jeden zum Selbstdenken und Reflektieren dienen sollte. Emanuel Kant war ein bedeutender Kritiker und zunächst auch Anhänger der Aufklärung. Literarisches Schreiben entwickelt sich letztlich immer mit und durch Entwicklungen der Gesellschaft.

Bild 1: flickr, Andreas Issleib
Bild 2: flickr, Gunner Ries

Comment » | Schreiben lernen, Textarten

Erfolgreich schreiben

Juni 9th, 2012 — 3:39pm

Erfolgreich schreiben kann unterschiedliche Bedeutungen haben: Möchte man durch sein Werk möglichst viele Menschen erreichen oder schreibt man es nur für sich und seine persönliche Entwicklung? Oftmals ist erfolgreich Schreiben auch gleichzusetzen mit wirtschaftlichem Schreiben und ein breites Publikum zu erreichen. Leider gibt es diesbezüglich aber kein Patentrezept. Grundregeln sollte man jedoch zum erfolgreich Schreiben kennen. Vor dem ersten Bewerben bei einem Verlag sollte man sich auch schon einmal klar machen, dass man vermutlich eine Ablehnung erhalten wird.

Erfolgreich schreiben für die Zielgruppe

Erfolgreich schreibenDie Zielgruppe spielt beim erfolgreich Schreiben die entscheidende Rolle, da ich sie meinem Werk und dem Genre, dem es angehört, erreichen möchte. Daher sollte man sie schon genau studieren. Das heißt unter Anderem auch, sich in dem jeweiligen Genre erst einmal auszukennen um die Vorlieben und Wünsche der Leser kennenzulernen. Danach richtet sich letztlich auch die persönliche Verlagsauswahl. Wer ein Liebesroman erfolgreich schreiben möchte sollte zum Beispiel andere Verleger aufsuchen als jemand der ein wissenschaftliches Sachbuch schreiben möchte.

Nur mit Disziplin klappt erfolgreich schreiben

Schreiben ist eine harte Disziplin die höchste Konzentration erfordert. Insbesondere Auftragsschreiber wissen um diese anstrengende Tätigkeit. Auftragsschreiber schreiben regelmäßig Artikel für Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen. Wer erfolgreich schreiben möchte, darf einfach nicht darauf warten, das die Lust und die Muse sich irgendwann einsetzen. Erfolgreich schreiben bedeutet also auch regelmäßig mehrere Stunden zu schreiben. Die nötige Disziplin ist dabei entscheident. Wer mal eine sogenannte Schreibblockade entwickeln sollte, dem kann man nur raten : Schreiben sie einfach! Qualität des Inhaltes spielt dabei absolut keine Rolle. Durch regelmäßiges wiederholen wird man automatisch weniger Schreibblockaden aufbauen.

Erfolgreich Schreiben bedingt Kompromissbereitschaft

Wer einen Verlagsvertrag ergattern möchte sollte auch in einigen Fällen kompromissbereit sein. So wird zum Beispiel der Buchtitel vom Verlag ausgewählt und nicht von einem selbst. Der Autor verfasst alleine für sich einen Arbeitstitel. Jedoch sollten man auch Vorsicht walten lassen und nicht alles mitmachen, was der Verlag gerne möchte. Schließlich handelt es sich immer noch um das eigens geschaffene Buch. Wirtschaftlich sollte das Werk aber alle Male sein, schließlich wollte man es ja erfolgreich schreiben.

Comment » | Allgemein, Schreiben lernen, Tipps zum Manuskript

Geschichten schreiben

Juni 6th, 2012 — 10:23am

Geschichten schreiben bedeutet in jedem Fall immer ein kreativer Prozess, den jeder für sich durchlaufen muss. Auf welche Art und Weise das Geschichten schreiben geschieht, ist jeden selbst überlassen. Jedoch gibt es beim Geschichten schreiben schon ein paar Vorüberlegungen, Regeln und Strukturen, die man beachten muss.

Bevor Sie das Geschichten Schreiben beginnen

Geschichten schreiben - FüllerIn erster Linie sollte man sich genauesten damit beschäftigen, welche Art von Geschichte man schreiben möchte. Zudem stellst sich die Frage, für wenn man Geschichten schreiben will. Schreiben Sie sie nur für sich oder wollen sie andere unterhalten? Zudem sollte man vor dem Geschichten schreiben einen Ablaufplan entwickeln mit dem Verlauf der Handlung in ihren Grundzügen und der Schlüsselszenen sowie deren Reihenfolge. Weiter sollte in dem Ablaufplan die Charaktere mit ihren besonderen Grundzügen aufgeführt werden. So sind auch schon die ersten Schritte zum eigenen Manuskript getan.

Geschichten schreiben und die Angst vor dem leeren Blatt

Die meist beschriebene Angst unter den Autoren ist ein leeres Blatt Papier. Hier kann eine Kreativitätsmethode, nämlich einfach drauf los schreiben, von großer Nützlichkeit sein. Daraus ergeben sich neue Gedanken und Ideen zum Geschichten schreiben. Eine andere Möglichkeit ist, sich einfach ein Buch zur Hand zu nehmen und mit Hilfe des Zufallsprinzips ein Wort zu losen, über das man dann beginnt zu schreiben. Zudem ist es immer nützlich, bewusst das Umfeld zu beobachten und möglichst viele Eindrücke in sich aufzunehmen.

Kontrollen beim Geschichten schreiben

Geschichten schreibenWenn man bereits ein paar Seiten geschrieben hat, sollte man das Geschriebene unbedingt einmal ruhen lassen und nach einer gewissen Zeit noch einmal zu Hand nehmen. Dabei werden einem selbst sicher schon Ideen zur Verbesserung in den Sinn kommen. Wenn man schon etwas zufriedener mit den Seiten ist, sollte man es ruhig zum Testlesen an vertraute Personen geben mit der Bitte um ein kritisches Feedback. Man sollte während des Schreibens darauf achten, dass man den Bogen gespannt hält. Welche Botschaften man an den Leser eventuell mitgeben möchte, welche Sprachmittel man gebraucht, Verständlichkeit bezüglich der Charaktere und der Handlungen, sowie die Erzähler-Perspektive sind ebenfalls wichtige Bestandteile beim Geschichten schreiben.

Bild 1: flickr, Freimut
Bild 2: flickr, Ela2007

Comment » | Allgemein, Manuskript, Schreiben lernen

Back to top