Archive for September 2012


Geschichten schreiben lernen

September 25th, 2012 — 10:48am

Viele Menschen fragen sich, ob man Geschichten schreiben lernen kann. Besonders angehende Schriftsteller beschäftigen sich oft mit der Frage, ob man Geschichten schreiben lernen kann. Ist es möglich, Geschichten schreiben zu lernen oder hat man, wenn man nicht mit dem Talent zum Schreiben auf die Welt kam, keinerlei Möglichkeit doch noch Schriftsteller zu werden?

Geschichten schreiben lernen: verschiedene AnsichtenGeschichten schreiben lernen

Die Mehrzahl der deutschen Autoren antwortet auf die Frage, ob man Geschichten schreiben lernen kann, mit „Nein“. Häufig fahren sie fort, dass nur eine entsprechende Begabung die ausgefallenen Ideen und die sprachlichen Feinheiten ihrer Werke entwickeln konnte. Dies ergibt insofern Sinn, da Autoren die Öffentlichkeit oft nicht wissen lassen wollen, dass auch sie einmal schlechte Texte schrieben. In der Tradition des „Landes der Dichter und Denker“ gelten gute Schriftsteller in Deutschland als Genies, welche mit Leichtigkeit hochwertige Texte schreiben. In den Vereinigten Staaten sieht die Sache dagegen ein wenig anders aus: Dort kann man seit Jahren Geschichten schreiben lernen. Es gibt diverse Schulen und Universitäten, an denen man „Kreatives Schreiben“ studieren kann. All diese Kurse erfreuen sich großer Beliebtheit.

Geschichten schreiben lernen durch Kurse?

Mittlerweile steht also fest, dass es möglich ist, Texte schreiben zu lernen. Kurse oder Selbststudium helfen zumindest dabei, sich die Grundkenntnisse der Schreibkunst anzueignen. Wenn man sich über Stil, Textsorten, Textaufbau und erzählerische Gestaltungsmittel informiert, kann man diese Techniken auch in seinen eigenen Texten anwenden. Des Weiteren kann man verschiedene Schreibtechniken und Übungen ausprobieren, welche den persönlichen Stil optimieren, indem sie an den Schwächen des angehenden Schriftstellers ansetzen. Natürlich fördert auch häufiges Lesen die persönlichen Schreibfähigkeiten. Sofern man den Willen besitzt, seine Fähigkeiten kritisch zu betrachten, kann man es lernen, Geschichten zu verfassen. Eine gewisse Begabung hilft dabei auf jeden Fall, doch der Wille, an seinen Schreibkünsten zu arbeiten, ist meist unerlässlich, wenn man richtig gute Texte verfassen will. Schreibkurse können Erfolg zwar nicht garantieren, aber sie helfen demjenigen, der Geschichten schreiben lernen möchte.

Bildquelle: per aus Norway, Wikimedia Commons

Comment » | Schreiben lernen, Textarten

Historischen Roman schreiben

September 21st, 2012 — 3:37pm

Wer einen historischen Roman schreiben will sollte sich zu erst einmal im Klaren darüber sein, was ein historischer Roman ist. Einen historischen Roman schreiben heißt, über eine Zeit zu schreiben, in der man nicht als Augenzeuge präsent war. Viele, heutzutage als „historische Romane“ geltende, Bücher zählten bei ihrem Erscheinen zu „zeitgenössischer Literatur“, weil die Verfasser über ihre Gegenwart berichteten. Wie bei jeder anderen Buchform gibt es auch einiges zu beachten, wenn man einen historischen Roman schreiben will.

Figuren im Historischen Roman Historischen Roman schreiben

Wer einen historischen Roman schreibt, platziert meist eine erfundene Figur in einer vergangenen Ära. Wer sich für das historische Romane schreiben entscheidet, baut manchmal ein paar historische Persönlichkeiten mit ein, damit der Roman überzeugender wirkt. In den meisten Fällen sind dies Herrscher oder hochrangiges Militärpersonal. Die Handlung ist in der Regel erfunden, gewöhnlich werden aber geschichtliche Tatsachen hinzugefügt, um die Geschichte lebendiger zu gestalten. Wer einen historischen Roman schreiben will kann die Sichtweise einer historischen Figur einnehmen. Für diese Variante ist eine genaue Recherche durch den Schriftsteller unerlässlich, weil die Mehrzahl der Leser entsprechende Fehler schnell bemerkt und dem Autor ankreidet. Gewöhnlich füllt der Autor die geschichtlichen Tatsachen mit erdachten Figuren und Ereignissen, der grobe Verlauf der Geschichte basiert jedoch oft auf historischen Tatsachen.

Authentisch einen historischen Roman schreiben

Fans historischer Romane wollen über die Geschichte eine Zeitreise machen. Anders als auf der Leinwand kann der Rezipient hier auch Gerüche und Geschmäcker der jeweiligen Ära erleben. Wer historische Romane schreiben will, sollte den Alltag möglichst detailliert beschreiben, besonders die Schauplätze, damit der Leser von der Kompetenz des Autors überzeugt wird. Genaues Detailwissen und intensive Recherche sind also ein Muss, da die Leserschaft einem sonst die Glaubwürdigkeit abspricht. Zu moderne Wörter sollte man grundsätzlich weglassen. Will man einen historischen Roman schreiben, der im Mittelalter spielt, könnte man aber beispielsweise ein paar lateinische Wörter einstreuen.

Comment » | Textarten, Tipps zum Manuskript

Schriftsteller werden

September 19th, 2012 — 3:24pm

Wenn man Schriftsteller werden möchte steht einem leider kein rigider Verhaltenskatalog zur Verfügung, an dem man sich orientieren kann, um erfolgreich zu sein. Wenn man ein erfolgreicher Schriftsteller werden will, ist es allerdings empfehlenswert, einige Grundregeln zu kennen. Auch sollte Leuten, die Schriftsteller werden wollen, klar sein, dass ihre erste Bewerbung bei einem Verlag vermutlich nicht von Erfolg gekrönt sein wird. Dennoch ist es ratsam, nicht gleich aufzugeben und den Mut zu verlieren.

Schriftsteller werden: für welche Zielgruppe?Schriftsteller werden

Wer Schriftsteller werden will sollte wissen, welche Zielgruppe er ansprechen möchte. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Zielgruppe gründlich zu untersuchen. Dies bedeutet zum Beispiel, dass man zuallererst zu einem Kenner des Genres werden sollte, für welches man schreiben will, damit man die Präferenzen seiner Leserschaft kennen lernt. Wenn man Schriftsteller werden möchte beeinflusst die Wahl des Genres auch die Wahl des Verlages.

Wer Schriftsteller werden will braucht Disziplin

Schreiben verlangt dem Autor starke Konzentration ab. Vor allem Auftragsschreibern ist bewusst, wie kräftezehrend das Schreiben sein kann. Sie verfassen in festgelegten Abständen Artikel für Zeitungen, Zeitschriften und Magazine. Wer Schriftsteller werden will, sollte also das Schreiben üben, indem er immer wieder einige Texte am Stück schreibt. Disziplin ist hier die wichtigste Eigenschaft. Den verbreiteten Schreibblockaden kann man am besten durch „drauflos schreiben“, ohne Rücksicht auf Inhalt, entgegenwirken.

Schriftsteller werden erfordert Akzeptanz von Kompromissen

Wenn man einen Verlagsvertrag erhalten will, muss man sich auf eventuelle Kompromisse einstellen. Der Verlag entscheidet beispielsweise über den Buchtitel. Der Autor hat nur die Möglichkeit, den Arbeitstitel zu wählen. Dennoch ist es ratsam, auch mal auf seinen eigenen Vorstellungen zu bestehen, bevor das eigene literarische Werk vollständig zur Kreation des Verlages wird. Jedoch sollten jene Änderungen vorgenommen werden, die den Verkauf des Buches sicherstellen, denn man wollte ja auch Schriftsteller werden, um die geschriebenen Bücher zu verkaufen.

Bildquelle: Tasylda Putri, Wikimedia Commons

Comment » | Der Literaturbetrieb

Das Roman Manuskript

September 15th, 2012 — 12:04pm

Wer ein Roman Manuskript schreiben will sollte wissen, dass dies ein Prozess ist, der aus drei Arbeitsblöcken besteht. Diese mögen zwar je nach Autor und Roman ein wenig variieren, doch die Hauptschritte sind bei dem Schreiben von einem Roman Manuskript immer die gleichen.

Phase Eins: Planung des Roman Manuskripts

Gestartet wird mit der Idee, die man für den Roman hat. Diese Idee legt das Thema vom Roman Manuskript fest. In den ersten Arbeitsschritten notiert der Autor Stichpunkte und betreibt Recherche. Er sammelt Ideen und formt Hauptfiguren. Darüber hinaus denkt er sich die Lebensgeschichte seiner Titelhelden aus und beschließt, an welchen realen oder fiktiven Orten die Handlung stattfinden soll. An diesem Zeitpunkt ist es keinesfalls ein Muss, schon die komplette Geschichte vor Augen zu haben. Phase Eins dient dazu, ein Grundgerüst für das Roman Manuskript zu bauen.

Phase Zwei: Schreiben des Roman ManuskriptsDas Roman Manuskript

Da der Roman die offenste Literaturform darstellt, finden sich weder Beschränkungen formaler noch stilistischer Art. Man muss jedoch auf jeden Fall darauf achten, dass das Roman Manuskript ausgearbeitet ist, sprich eine Geschichte wiedergibt, welche in Anfang, Mittelteil und Schluss untergliedert ist und einen logischen Aufbau besitzt. Der Autor kann sich dabei frei aussuchen, über welches Thema er einen Roman verfassen möchte. Die Zeitspanne ist ebenfalls variabel: Manche Romane decken ein ganzes Leben ab, andere beschreiben einen einzigen Tag. Auch die Anzahl der Orte, Handlungsstränge und zeitlichen Ebenen ist nicht beschränkt.

Phase Drei: Überarbeitung vom Roman Manuskript

Zwischen der Fertigstellung des Manuskripts und dem erneuten Durchlesen sollte einige Zeit vergehen. Es ist von größter Wichtigkeit, dass der Autor in diesem Schritt viel Kritik an seinem Werk übt. Die besten Ergebnisse können erzielt werden, wenn der Schriftsteller sein Werk als Leser durchliest. Nur so kann er herausfinden, wo die Spannung unterbrochen oder der Lesefluss gestört ist oder wo der Leser das Verhalten der Charaktere befremdlich findet. Abschnitte, die die Handlung nicht vorantreiben sollten erkannt und entfernt werden. Wenn möglich sollte ein Unbeteiligter zusätzlich sein Feedback zum Roman Manuskript geben, damit der Roman schließlich möglichst optimiert dem Verlag vorgelegt werden kann.

Bildquelle: Storye book, Wikimedia Commons

Comment » | Manuskript, Schreiben lernen, Textarten, Tipps zum Manuskript

Die Buchmesse

September 11th, 2012 — 11:49am

Eine Buchmesse bietet verschiedenen Parteien einen Überblick über den Buchmarkt eines Landes, einer Region oder mehrerer Länder. Gewöhnlich findet sie einmal im Kalenderjahr statt. Eine Buchmesse spricht Verlage, den Buchhandel, Autoren, Literaturagenten, Journalisten und Leser an. Mittlerweile findet man dort nicht nur Bücher, sondern auch Online-Produkte, Hörbücher und Comics oder Mangas. Heutzutage dient eine Buchmesse weniger dazu, Buchhändlern das Bestellen von Verlagen zu ermöglichen, sondern mehr zur Information. Verlage sehen die Buchmesse als PR-Plattform, dem Buchhandel zuarbeitende Dienstleister, wie Verpackungsunternehmen oder Versender, präsentieren sich.

Die Buchmesse früher

Anfänglich waren Buchmessen in Handelsmessen eingebunden. In der frühen Neuzeit, als der Buchdruck immer mehr boomte, organisierte man dann reine Buchmessen. Nach 1564 etablierte sich Frankfurt zum wichtigsten Handelszentrum; vom 17. Jahrhundert bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs war Leipzig der wichtigste Ort für die Branche, da die bedeutendsten und größten Verlage dort ihren Sitz hatten. Solange die DDR existierte, gab es in Leipzig regelmäßig Buchmessen. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands weitete sich die Bedeutung Leipzigs auf den kompletten deutschsprachigen Raum aus. Leipzig war nun nicht nur Vermittler zwischen deutschen und osteuropäischen Verlagen, sondern auch Lesermesse.

Die Buchmesse in der Bundesrepublik Deutschland

Die Frankfurter Buchmesse öffnet ihre Türen im Okober, die Leipziger findet im März statt. Sowohl die Frankfurter als auch die Leipziger Messe erlauben es nicht, dass die Leser Bücher direkt kaufen können. Seit den 1990er Jahren werden neben Büchern und Zeitschriften vermehrt auch elektronische Medien präsentiert: Hörbücher, literarische DVDs, Software, elektronische Lehrmittel und elektronische Lexika kann man sich anschauen. Besonders ist an der Frankfurter Messe, dass jedes Jahr ein anderes Land seine Buchproduktion neben der aus Deutschland vorstellen darf. Am Sonntag der Messetage findet in der Paulskirche in Frankfurt außerdem die Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels statt. Dieser internationale Preis ehrt im Rahmen der Buchmesse Autoren, die sich außerordentlich für den Frieden eingesetzt haben.

Comment » | Allgemein, Der Literaturbetrieb

Autobiographie schreiben

September 8th, 2012 — 11:31am

Wenn man sich zum Autobiographie schreiben entschließt, fällt es oft schwer, sich zu entscheiden, mit welchem der vielen ErlebAutobiographie schreibennisse man beginnen soll. Dieser Artikel stellt nun verschiedene Möglichkeiten vor, wie man eine Autobiographie schreiben kann. Da jeder Mensch, der sich für das Autobiographie schreiben entscheidet, jedoch andere Erinnerungen besitzt, existiert keine perfekte Anleitung, um seine Biographie zu Papier zu bringen. Vor dem Autobiographie schreiben sollte man sich aber unbedingt mit der Technik des Kreativen Schreibens vertraut machen

Vier Wege eine Autobiographie zu schreiben

  • Autobiographie: die Lebensgeschichte chronologisch erzählt
  • Memoiren: Erinnerungen und zahlreiche Anekdoten
  • Lebenserinnerung: Fokus auf bestimmten Lebensabschnitten und Ereignissen
  • Autobiographischer Roman: Kombination aus erlebter Realität und Fiktion

Die Autobiographie soll ansprechen

Will man eine Autobiographie schreiben, muss man beachten, dass die Geschichte die Schnelligkeit des Lebens einfängt. Die Lebensgeschichte sollte so unverfälscht wie es nur geht wiedergegeben werden. All die positiven und negativen Erlebnisse sollten miteinbezogen werden, wenn man seine Autobiographie schreibt. Der Autor sollte sowohl auf seine Wünsche, als auch auf seine Träume eingehen. Zweifelsohne kann der Schriftsteller dabei selbst bestimmen, welche Aspekte er mit in die Biographie aufnehmen möchte und welche er weglassen mag. Es ist auch nicht zwingend nötig, die Ereignisse in der Reihenfolge zu erzählen, in welcher sie sich abspielten. Der Autor legt fest, ob er die Geschichte mit seiner Geburt oder mit einem spezifischen Wendepunkt beginnen möchte. Entgegen der allgemeinen Annahme stellt es beim Autobiographie schreiben keine Notwendigkeit dar, die Ich-Form zu verwenden.

Autobiographie schreiben: Aufbau

Unerlässlich ist es, sich vor dem Schreiben über den Aufbau der Autobiographie im Klaren zu sein. Schließlich erschwert es das Verfassen der Biographie nur, wenn man ohne Konzept losschreibt. Ein grobes Gerüst beugt dem vor. Um die Ereignisse der eigenen Vergangenheit nachzuvollziehen, gibt es mehrere Wege. Besonders nützlich zeigen sich schriftliche Aufzeichnungen wie Tagebücher und Briefe oder auch Fotos. Ebenso nützlich sind Gespräche mit Verwandten oder Freunden, die damals zugegen waren. Steht dann die Reihenfolge und Auswahl der Ereignisse fest, kann man die Autobiographie schreiben.
Bildquelle: Jonathan Joseph Bondhus, Wikimedia Commons

Comment » | Manuskript, Textarten, Tipps zum Manuskript

Liebesgeschichte Manuskript

September 6th, 2012 — 11:12am

Das Verfassen von einem Liebesgeschichte Manuskript erlaubt mehr Kreativität und Phantasie im Schreibstil als beispielsweise das Sachbuch: Man kann beim Liebesgeschichte Manuskript schreiben viel ausschmückender beschreiben. Beim Liebesgeschichte Manuskript schreiben bietet es sich an, auf die Wünsche und Ansprüche der vorwiegend weiblichen Leser einzugehen. Man sollte ihnen Charaktere präsentieren, deren Wünsche im Laufe der Geschichte Erfüllung finden. Auf diese Art können sich die Leserinnen mit den Hauptfiguren identifizieren. Mit dem Liebesgeschichte Manuskript schreiben kann man sie somit ein wenig glücklicher machen.

Wie ein Liebesgeschichte Manuskript verfassen?Liebesgeschichte Manuskript

Zuerst sollte man sich überlegen, wie die Geschichte beschaffen sein soll. Soll das Liebesgeschichte Manuskript von der Liebe zweier Jugendlicher handeln? Sollen erotische Vorstellungen mit einfließen? Sind die Hauptfiguren einander fremd oder langjährige Bekannte? Anschließend ist es ratsam, sich Gedanken über das Ende der Geschichte zu machen. Soll die Geschichte positiv verlaufen oder tragisch enden? Letztlich bauen Sie dann die gesamte Geschichte so auf, dass sie auf dieses Ende hinführt. Aus diesem Grund ist es lohnenswert, vor dem Liebesgeschichte Manuskript schreiben den ungefähren Handlungsverlauf zu skizzieren. Ebenso muss der Autor entscheiden, welche Perspektive er bei der Geschichte einnehmen möchte. Damit Spannung entsteht, sollten die Charaktere anfangs vor einem größeren Problem stehen. Es bietet sich zum Beispiel an, die Protagonistin umziehen zu lassen, sodass sie ein paar Schwierigkeiten dabei hat sich einzuleben. Zusätzlich verliebt sie sich dann eventuell noch in einen vergebenen Mann. Die männliche Hauptfigur sollte nun gut aussehen und sehr liebevoll sein, da die Leserinnen von Liebesromanen sich ihren Traummann oft so vorstellen. Häufig bietet es sich an, die Verliebten erst am Ende des Romans zueinander finden zu lassen, da so die Spannung hoch bleibt und man noch ein paar Turbulenzen einbauen kann. Dies ist beispielsweise möglich, indem die umschwärmte Person vergeben ist oder indem sich das Kennenlernen schwierig gestaltet. Empfehlenswert ist es beim Liebesgeschichte Manuskript schreiben auch, die Geschichte nach einer Weile noch einmal auf unrealistische Aspekte hin durchzulesen.

Comment » | Manuskript, Textarten, Tipps zum Manuskript

Back to top