Beethoven-Manuskript

Ludwig van Beethoven gilt als einer der bedeutensten Komponisten in der Musikgeschichte, da er die Wiener Klassik vollendet haben soll. Für Sinfonien, Klaviersonaten sowie Streichquartette verfasste Beethoven Manuskripte, die Kennern und Liebhabern heute sehr viel wert sind. Kein Wunder also, dass ein Beethoven-Manuskript für sage und schreibe 250.000 Euro versteigert wurde. Obwohl es Beethovens Manuskript war gehörte es seinem befreundeten Komponisten Frédéric Chopin, welches er ihm scheinbar überlassen hat. Genauer gesagt ersteigerte der Auktionator das Beethoven-Manuskript im Auktionshaus Sotheby, welches sich in Paris befindet. Da dieses Beethoven-Manuskript allerdings nur ein Teil einer großen Sammlung von Musik aus Europa ist, war der Preis aller natürlich um einiges größer. Insgesamt soll die Sammlung, welche auch Manuskripte von Johann Sebastian Bach und Arnold Schönberg beinhaltete, für 3,3 Millionen Euro verkauft worden sein. Eine sehr beachtliche Summe, selbst für derart alte Manuskripte. Dies ist allerdings nur eine Geschichte, bei der ein Manuskript von Ludwig van Beethoven für einen schier unglaublichen Preis den Besitzer wechselte.

Beethoven-Manuskript: Die Große Fuge

Das verloren geglaubte Manuskript „Die Große Fuge“ von Beethoven ist angeblich im Jahre 2005 wieder aufgetaucht. Einer Bibliothekarin aus einem Vorort in den USA fiel dieses Original scheinbar in die Hände. Sie wusste anscheinend genau, wie wertvoll solch ein Manuskript ist, da sie Berichten zufolge im ersten Moment schockiert und sprachlos gewesen ist. Wenn man bedenkt, für wie viel es später versteigert wurde, ist das auch nicht verwunderlich. 250.000 Euro sind hierbei noch ein Schnäppchen. Tatsächlich wurde Die „Große Fuge“ laut dem Auktionshaus für 1,65 Millionen Euro verkauft. Der anonym gehaltene Auktionator soll übrigens über Telefon sein immens großes Gebot abgegeben haben.

Möglicherweise war dies nicht die letzte teure Auktion, da es immer noch verloren geglaubte Manuskripte gibt, die unter Umständen wieder auftauchen. Somit lässt sich nicht sagen, wie hoch der Preis für die nächste Auktion eines Beethoven-Manuskripts liegen wird. Eins ist allerdings klar: Es wird nicht günstig werden.

Category: Manuskript Comment »


Leave a Reply



Back to top