Category: Textarten


Kurzgeschichte

April 10th, 2013 — 10:15am

Was ist eine Kurzgeschichte?

Eine Kurzgeschichte heißt nicht immer, dass die Geschichte nur kurz ist. Kurzgeschichten gehören zu den modernen literarischen Formen der erzählenden Dichtkunst, also der Prosa.

KurzgeschichteDas Thema, das häufig bei dieser Art von Geschichte genutzt wird, ist die Darstellung eines alltäglichen Ereignisses. Dabei gibt es zwei Erzählvarianten: Entweder wird das Ereignis ohne jegliches Drama und ohne eine plötzliche Wendung erzählt oder das Ende nimmt eine unerwartete Wendung, bei der schon die ganze Zeit auf solch ein Ende hingedeutet wurde. Es ist eine Kunst an sich, Kurzgeschichten zu schreiben, denn dabei müssen viele Faktoren beachtet werden und bestimmte Merkmale vorkommen.

Bestimmte Merkmale einer Kurzgeschichte

Anders als bei Romanen sollte die Geschichte ungefähr 3 DinA4- Seiten umfassen, also nicht mehr als ca. 2000 Wörter. Der Einstieg, sowie das Ende beginnt bzw. endet ziemlich abrupt. Da die Geschichte relativ kurz gehalten werden muss, lässt es nur wenig Platz für ausschweifende Beschreibungen. Ebenso werden die Handlungspersonen, Orte und Zeitperioden auf eine bestimmte Anzahl eingeschränkt. Kurzgeschichten erzählen eine Handlung und beschreiben Personen nur oberflächlich und ohne Details – so ist es öfters unverständlich, was der Autor mit einer Handlung eines Charakters oder generell über das Geschriebene sagen möchte. Das bringt den Leser dazu, die Geschichte oder auch die Handlung eines Charakters erstmals zu interpretieren und darüber nachzudenken.

Die Hauptmerkmale einer Kurzgeschichte – im Überblick

  • abrupter Anfang und offenes Ende
  • konfliktreiche Situation
  • Haupthandlung mit wenigen Details
  • nur eine oder zwei Hauptpersonen und wenige bis keine Nebenfiguren
  • begrenzte Zeitperiode und Handlungsort

Bildquelle: Simon Q ; Wikipedia

Comment » | Textarten

Berichte schreiben

November 5th, 2012 — 10:05am

Berichte schreiben geschieht auf eine sachliche Art und Weise. Darin schildert man einzelne oder mehrere Ereignisse. Berichte werden grundsätzlich im Präteritum und in der ersten bzw. dritten Person Singular geschrieben. Dabei verzichtet man auf die wörtliche Rede und auf innere Handlungen.

Die oberste Grundregel beim Berichte schreiben ist es, die sogenannten W-Fragen (Wer?, Wie?, Wo?, Wann?, Was?, Weshalb?) zu beantworten. Häufig wird die Form des Berichte Schreibens für Zeugenaussagen, bei Unfallbeschreibungen und in der Schule angewandt. In folgenden Absätzen sind die Grundregeln zum Schreiben von Berichten in vier Schritten zusammengefasst.

Berichte schreiben /Erster Schritt

Beim Berichte schreiben ist es zuerst wichtig eine passende Einleitung zu formulieren. Darin werden die wichtigsten Fakten des Ereignisses zusammengefasst, indem man z.B. – je nach Art de Berichtes-, die Fragen Wer?, Wo? und Wann? beantwortet. Insgesamt sollte die Einleitung nicht länger als ein Drittel des Gesamtberichtes sein.

Berichte schreiben /Zweiter Schritt

Im zweiten Schritt des Berichte Schreibens befasst man sich mit dem Hauptteil. Hierbei sollten die genauen Schilderungen des Geschehens erfolgen. In dem Fall gilt es, sich lediglich an die genauen Fakten zu halten und keine Spekulationen anzustellen. In Berichten ist es unüblich das Konjunktiv zu benutzen (könnte, würde, müsste).

Berichte schreiben /Dritter Schritt

Im dritten Schritt des Schreibens von Berichten geht es um den Schlussteil. Darin sollte es sich um die Auswirkungen des Geschehens handeln. Auch hierbei ist es wichtig nicht das Konjunktiv zu verwenden.

Berichte schreiben /Vierter Schritt

Als letztes sollte man seinen fertigen Bericht jemanden anderem zum Lesen geben, denn für einen selbst ist es manchmal schwierig zu bemerken, wenn ein Ablauf nicht logisch klingt, oder ob alle Fragen beantwortet wurden. Gerade wenn man das Ereignis selbst erlebt hat, wird man dabei schnell textblind.

Beachtet man jeden dieser Schritte kann man beim Berichte schreiben so gut wie gar nicht mehr falsch machen.

Bildquelle: Michiel1972; nl.wikipedia

Comment » | Schreiben lernen, Textarten

Geschichten schreiben lernen

September 25th, 2012 — 10:48am

Viele Menschen fragen sich, ob man Geschichten schreiben lernen kann. Besonders angehende Schriftsteller beschäftigen sich oft mit der Frage, ob man Geschichten schreiben lernen kann. Ist es möglich, Geschichten schreiben zu lernen oder hat man, wenn man nicht mit dem Talent zum Schreiben auf die Welt kam, keinerlei Möglichkeit doch noch Schriftsteller zu werden?

Geschichten schreiben lernen: verschiedene AnsichtenGeschichten schreiben lernen

Die Mehrzahl der deutschen Autoren antwortet auf die Frage, ob man Geschichten schreiben lernen kann, mit „Nein“. Häufig fahren sie fort, dass nur eine entsprechende Begabung die ausgefallenen Ideen und die sprachlichen Feinheiten ihrer Werke entwickeln konnte. Dies ergibt insofern Sinn, da Autoren die Öffentlichkeit oft nicht wissen lassen wollen, dass auch sie einmal schlechte Texte schrieben. In der Tradition des „Landes der Dichter und Denker“ gelten gute Schriftsteller in Deutschland als Genies, welche mit Leichtigkeit hochwertige Texte schreiben. In den Vereinigten Staaten sieht die Sache dagegen ein wenig anders aus: Dort kann man seit Jahren Geschichten schreiben lernen. Es gibt diverse Schulen und Universitäten, an denen man „Kreatives Schreiben“ studieren kann. All diese Kurse erfreuen sich großer Beliebtheit.

Geschichten schreiben lernen durch Kurse?

Mittlerweile steht also fest, dass es möglich ist, Texte schreiben zu lernen. Kurse oder Selbststudium helfen zumindest dabei, sich die Grundkenntnisse der Schreibkunst anzueignen. Wenn man sich über Stil, Textsorten, Textaufbau und erzählerische Gestaltungsmittel informiert, kann man diese Techniken auch in seinen eigenen Texten anwenden. Des Weiteren kann man verschiedene Schreibtechniken und Übungen ausprobieren, welche den persönlichen Stil optimieren, indem sie an den Schwächen des angehenden Schriftstellers ansetzen. Natürlich fördert auch häufiges Lesen die persönlichen Schreibfähigkeiten. Sofern man den Willen besitzt, seine Fähigkeiten kritisch zu betrachten, kann man es lernen, Geschichten zu verfassen. Eine gewisse Begabung hilft dabei auf jeden Fall, doch der Wille, an seinen Schreibkünsten zu arbeiten, ist meist unerlässlich, wenn man richtig gute Texte verfassen will. Schreibkurse können Erfolg zwar nicht garantieren, aber sie helfen demjenigen, der Geschichten schreiben lernen möchte.

Bildquelle: per aus Norway, Wikimedia Commons

Comment » | Schreiben lernen, Textarten

Historischen Roman schreiben

September 21st, 2012 — 3:37pm

Wer einen historischen Roman schreiben will sollte sich zu erst einmal im Klaren darüber sein, was ein historischer Roman ist. Einen historischen Roman schreiben heißt, über eine Zeit zu schreiben, in der man nicht als Augenzeuge präsent war. Viele, heutzutage als „historische Romane“ geltende, Bücher zählten bei ihrem Erscheinen zu „zeitgenössischer Literatur“, weil die Verfasser über ihre Gegenwart berichteten. Wie bei jeder anderen Buchform gibt es auch einiges zu beachten, wenn man einen historischen Roman schreiben will.

Figuren im Historischen Roman Historischen Roman schreiben

Wer einen historischen Roman schreibt, platziert meist eine erfundene Figur in einer vergangenen Ära. Wer sich für das historische Romane schreiben entscheidet, baut manchmal ein paar historische Persönlichkeiten mit ein, damit der Roman überzeugender wirkt. In den meisten Fällen sind dies Herrscher oder hochrangiges Militärpersonal. Die Handlung ist in der Regel erfunden, gewöhnlich werden aber geschichtliche Tatsachen hinzugefügt, um die Geschichte lebendiger zu gestalten. Wer einen historischen Roman schreiben will kann die Sichtweise einer historischen Figur einnehmen. Für diese Variante ist eine genaue Recherche durch den Schriftsteller unerlässlich, weil die Mehrzahl der Leser entsprechende Fehler schnell bemerkt und dem Autor ankreidet. Gewöhnlich füllt der Autor die geschichtlichen Tatsachen mit erdachten Figuren und Ereignissen, der grobe Verlauf der Geschichte basiert jedoch oft auf historischen Tatsachen.

Authentisch einen historischen Roman schreiben

Fans historischer Romane wollen über die Geschichte eine Zeitreise machen. Anders als auf der Leinwand kann der Rezipient hier auch Gerüche und Geschmäcker der jeweiligen Ära erleben. Wer historische Romane schreiben will, sollte den Alltag möglichst detailliert beschreiben, besonders die Schauplätze, damit der Leser von der Kompetenz des Autors überzeugt wird. Genaues Detailwissen und intensive Recherche sind also ein Muss, da die Leserschaft einem sonst die Glaubwürdigkeit abspricht. Zu moderne Wörter sollte man grundsätzlich weglassen. Will man einen historischen Roman schreiben, der im Mittelalter spielt, könnte man aber beispielsweise ein paar lateinische Wörter einstreuen.

Comment » | Textarten, Tipps zum Manuskript

Das Roman Manuskript

September 15th, 2012 — 12:04pm

Wer ein Roman Manuskript schreiben will sollte wissen, dass dies ein Prozess ist, der aus drei Arbeitsblöcken besteht. Diese mögen zwar je nach Autor und Roman ein wenig variieren, doch die Hauptschritte sind bei dem Schreiben von einem Roman Manuskript immer die gleichen.

Phase Eins: Planung des Roman Manuskripts

Gestartet wird mit der Idee, die man für den Roman hat. Diese Idee legt das Thema vom Roman Manuskript fest. In den ersten Arbeitsschritten notiert der Autor Stichpunkte und betreibt Recherche. Er sammelt Ideen und formt Hauptfiguren. Darüber hinaus denkt er sich die Lebensgeschichte seiner Titelhelden aus und beschließt, an welchen realen oder fiktiven Orten die Handlung stattfinden soll. An diesem Zeitpunkt ist es keinesfalls ein Muss, schon die komplette Geschichte vor Augen zu haben. Phase Eins dient dazu, ein Grundgerüst für das Roman Manuskript zu bauen.

Phase Zwei: Schreiben des Roman ManuskriptsDas Roman Manuskript

Da der Roman die offenste Literaturform darstellt, finden sich weder Beschränkungen formaler noch stilistischer Art. Man muss jedoch auf jeden Fall darauf achten, dass das Roman Manuskript ausgearbeitet ist, sprich eine Geschichte wiedergibt, welche in Anfang, Mittelteil und Schluss untergliedert ist und einen logischen Aufbau besitzt. Der Autor kann sich dabei frei aussuchen, über welches Thema er einen Roman verfassen möchte. Die Zeitspanne ist ebenfalls variabel: Manche Romane decken ein ganzes Leben ab, andere beschreiben einen einzigen Tag. Auch die Anzahl der Orte, Handlungsstränge und zeitlichen Ebenen ist nicht beschränkt.

Phase Drei: Überarbeitung vom Roman Manuskript

Zwischen der Fertigstellung des Manuskripts und dem erneuten Durchlesen sollte einige Zeit vergehen. Es ist von größter Wichtigkeit, dass der Autor in diesem Schritt viel Kritik an seinem Werk übt. Die besten Ergebnisse können erzielt werden, wenn der Schriftsteller sein Werk als Leser durchliest. Nur so kann er herausfinden, wo die Spannung unterbrochen oder der Lesefluss gestört ist oder wo der Leser das Verhalten der Charaktere befremdlich findet. Abschnitte, die die Handlung nicht vorantreiben sollten erkannt und entfernt werden. Wenn möglich sollte ein Unbeteiligter zusätzlich sein Feedback zum Roman Manuskript geben, damit der Roman schließlich möglichst optimiert dem Verlag vorgelegt werden kann.

Bildquelle: Storye book, Wikimedia Commons

Comment » | Manuskript, Schreiben lernen, Textarten, Tipps zum Manuskript

Autobiographie schreiben

September 8th, 2012 — 11:31am

Wenn man sich zum Autobiographie schreiben entschließt, fällt es oft schwer, sich zu entscheiden, mit welchem der vielen ErlebAutobiographie schreibennisse man beginnen soll. Dieser Artikel stellt nun verschiedene Möglichkeiten vor, wie man eine Autobiographie schreiben kann. Da jeder Mensch, der sich für das Autobiographie schreiben entscheidet, jedoch andere Erinnerungen besitzt, existiert keine perfekte Anleitung, um seine Biographie zu Papier zu bringen. Vor dem Autobiographie schreiben sollte man sich aber unbedingt mit der Technik des Kreativen Schreibens vertraut machen

Vier Wege eine Autobiographie zu schreiben

  • Autobiographie: die Lebensgeschichte chronologisch erzählt
  • Memoiren: Erinnerungen und zahlreiche Anekdoten
  • Lebenserinnerung: Fokus auf bestimmten Lebensabschnitten und Ereignissen
  • Autobiographischer Roman: Kombination aus erlebter Realität und Fiktion

Die Autobiographie soll ansprechen

Will man eine Autobiographie schreiben, muss man beachten, dass die Geschichte die Schnelligkeit des Lebens einfängt. Die Lebensgeschichte sollte so unverfälscht wie es nur geht wiedergegeben werden. All die positiven und negativen Erlebnisse sollten miteinbezogen werden, wenn man seine Autobiographie schreibt. Der Autor sollte sowohl auf seine Wünsche, als auch auf seine Träume eingehen. Zweifelsohne kann der Schriftsteller dabei selbst bestimmen, welche Aspekte er mit in die Biographie aufnehmen möchte und welche er weglassen mag. Es ist auch nicht zwingend nötig, die Ereignisse in der Reihenfolge zu erzählen, in welcher sie sich abspielten. Der Autor legt fest, ob er die Geschichte mit seiner Geburt oder mit einem spezifischen Wendepunkt beginnen möchte. Entgegen der allgemeinen Annahme stellt es beim Autobiographie schreiben keine Notwendigkeit dar, die Ich-Form zu verwenden.

Autobiographie schreiben: Aufbau

Unerlässlich ist es, sich vor dem Schreiben über den Aufbau der Autobiographie im Klaren zu sein. Schließlich erschwert es das Verfassen der Biographie nur, wenn man ohne Konzept losschreibt. Ein grobes Gerüst beugt dem vor. Um die Ereignisse der eigenen Vergangenheit nachzuvollziehen, gibt es mehrere Wege. Besonders nützlich zeigen sich schriftliche Aufzeichnungen wie Tagebücher und Briefe oder auch Fotos. Ebenso nützlich sind Gespräche mit Verwandten oder Freunden, die damals zugegen waren. Steht dann die Reihenfolge und Auswahl der Ereignisse fest, kann man die Autobiographie schreiben.
Bildquelle: Jonathan Joseph Bondhus, Wikimedia Commons

Comment » | Manuskript, Textarten, Tipps zum Manuskript

Liebesgeschichte Manuskript

September 6th, 2012 — 11:12am

Das Verfassen von einem Liebesgeschichte Manuskript erlaubt mehr Kreativität und Phantasie im Schreibstil als beispielsweise das Sachbuch: Man kann beim Liebesgeschichte Manuskript schreiben viel ausschmückender beschreiben. Beim Liebesgeschichte Manuskript schreiben bietet es sich an, auf die Wünsche und Ansprüche der vorwiegend weiblichen Leser einzugehen. Man sollte ihnen Charaktere präsentieren, deren Wünsche im Laufe der Geschichte Erfüllung finden. Auf diese Art können sich die Leserinnen mit den Hauptfiguren identifizieren. Mit dem Liebesgeschichte Manuskript schreiben kann man sie somit ein wenig glücklicher machen.

Wie ein Liebesgeschichte Manuskript verfassen?Liebesgeschichte Manuskript

Zuerst sollte man sich überlegen, wie die Geschichte beschaffen sein soll. Soll das Liebesgeschichte Manuskript von der Liebe zweier Jugendlicher handeln? Sollen erotische Vorstellungen mit einfließen? Sind die Hauptfiguren einander fremd oder langjährige Bekannte? Anschließend ist es ratsam, sich Gedanken über das Ende der Geschichte zu machen. Soll die Geschichte positiv verlaufen oder tragisch enden? Letztlich bauen Sie dann die gesamte Geschichte so auf, dass sie auf dieses Ende hinführt. Aus diesem Grund ist es lohnenswert, vor dem Liebesgeschichte Manuskript schreiben den ungefähren Handlungsverlauf zu skizzieren. Ebenso muss der Autor entscheiden, welche Perspektive er bei der Geschichte einnehmen möchte. Damit Spannung entsteht, sollten die Charaktere anfangs vor einem größeren Problem stehen. Es bietet sich zum Beispiel an, die Protagonistin umziehen zu lassen, sodass sie ein paar Schwierigkeiten dabei hat sich einzuleben. Zusätzlich verliebt sie sich dann eventuell noch in einen vergebenen Mann. Die männliche Hauptfigur sollte nun gut aussehen und sehr liebevoll sein, da die Leserinnen von Liebesromanen sich ihren Traummann oft so vorstellen. Häufig bietet es sich an, die Verliebten erst am Ende des Romans zueinander finden zu lassen, da so die Spannung hoch bleibt und man noch ein paar Turbulenzen einbauen kann. Dies ist beispielsweise möglich, indem die umschwärmte Person vergeben ist oder indem sich das Kennenlernen schwierig gestaltet. Empfehlenswert ist es beim Liebesgeschichte Manuskript schreiben auch, die Geschichte nach einer Weile noch einmal auf unrealistische Aspekte hin durchzulesen.

Comment » | Manuskript, Textarten, Tipps zum Manuskript

Kinderbuch Manuskript

August 22nd, 2012 — 9:01am

Die meisten finden, dass das Verfassen von einem Kinderbuch Manuskript Spaß macht. Viele denken auch, dass es leichter wäre, ein Kinderbuch Manuskript zu verfassen, als ein Manuskript, das Erwachsene anspricht. Dies trifft nicht vollständig zu, da Kinder gewisse Spezialanforderungen an ein Kinderbuch Manuskript stellen.

Wie ein Kinderbuch Manuskript verfassen?

Um ein Kinderbuch Manuskript zu verfassen ist es nötig, sich in die Perspektive eines Kindes versetzen zu können und die Welt durch diese Linse beschreiben zu können. Allein dies hilft dem Autor dabei, nachzuvollziehen, wo die Interessen seiner Leserschaft liegen. Was erheitert Kinder? Was finden sie spannend? Was bringt sie zum Staunen? Des Weiteren ist es unerlässlich, dass er sich Gedanken darüber macht, Leser welchen Alters er ansprechen möchte. Gravierende Unterschiede ergeben sich nämlich bei der Erstellung eines Kinderbuch Manuskriptes für ein einjähriges Baby und für ein fünf Jahre altes Kind, welches wiss- und lernbegierig ist und abends eine Geschichte von Mutter oder Vater vorgelesen bekommen möchte.

Kinderbuch Manuskript für Kinder unter 2 Jahren

Um Kinder im Alter von bis zu zwei Jahren anzusprechen, sollte man die Geschichte dem Rezipienten hauptsächlich durch Bilder übermitteln. Besonders Kontraste wie dick und dünn oder schnell und langsam bieten sich hier an. Bei einem solchen Kinderbuch Manuskript ist zu beachten, dass der Text nicht mehr als zwei Sätze enthält, welche prägnant und einfach formuliert sind.

Kinderbuch Manuskript für Kinder von zwei bis vier Jahren

Kinder diesen Alters erlauben es dem Autor, die Geschichten deutlich komplizierter aufzubauen. Dennoch muss der Autor beachten, dass er sich in den Geschichten leicht und verständlich ausdrückt und die Handlung mit entsprechenden Bildern untermauert. Zudem sollte er interessante Charaktere und Schauplätze verwenden, um die Aufmerksamkeit der Kleinen zu fesseln.

Kinderbuch für Kinder über VierKinderbuch Manuskript

Besonders Bücher für Leseanfänger zu schreiben ist knifflig. Diese Zielgruppe strebt nach Unterhaltung durch eine gut durchdachte Handlung. Eine solche ist absolut notwendig, da die Leser sonst die Lust daran verlieren, die Wörter zu entziffern, was für sie ja noch recht zeitraubend ist. Somit ist es schlecht, wenn die Sätze zu lang und die Wörter in einem Kinderbuch Manuskript zu kompliziert sind.

Comment » | Manuskript, Textarten

Sachbuch Manuskript

August 21st, 2012 — 8:53am

Will man ein Sachbuch Manuskript verfassen, stellt man fest, dass es deutlich aufwändiger ist, ein Sachbuch Manuskript zu schreiben, als ein Sachbuch zu lesen. Bei einem Sachbuch Manuskript muss der Verfasser beachten, dass er das Material in einer Weise präsentiert, welche auch ein Unwissender verstehen kann. Wer ein Sachbuch Manuskript verfassen möchte, muss zunächst wissen, was ein Sachbuch Manuskript ausmacht und in welchen Eigenschaften es sich von einem Fachbuch abgrenzt. Ein Fachbuch behandelt ein spezifisches Thema. Ein Sachbuch Manuskript widmet sich dagegen einer größeren Anzahl von Rezipienten. Sachbücher kann man in zahllosen Themenbereichen verfassen. Gängige Kategorien sind Ratgeber, Reiseführer, Kochbücher oder Nachschlagewerke. Ein wichtiger Faktor ist die Aktualität, da Sachbücher aus wissenschaftlichen Forschungsergebnissen und Fakten bestehen.Sachbuch Manuskript

Wie schreibe ich ein Sachbuch Manuskript?

Ein Sachbuch Manuskript dient der Komprimierung einer großen Menge an Text zu einem Buch. Der Autor sollte sich deshalb darauf konzentrieren, das Buch sowohl informativ, als auch sachlich und unterhaltsam zu gestalten. Von besonderer Wichtigkeit ist es auch, dass der Inhalt nach logischen Gesichtspunkten gegliedert und umgeschrieben wird. Einen großen Beitrag dazu leisten hochwertige und informative Grafiken, welche dem Leser das Verständnis der Materie erleichtern. Diese sorgen außerdem für mehr Abwechslung im Text. Zudem ist es unabdingbar, sich Mühe beim Layout zu geben, da sonst viele Leser schon abgeschreckt werden könnten. Der Text sollte nicht nur in Absätze, sondern auch in Abschnitte gegliedert werden, welche mit hervorgehobenen Unterüberschriften betitelt werden. Ungeheure Wichtigkeit nimmt auch ein, dass der Autor verständlich schreibt. Vor Beginn des Schreibens muss sich der Autor unbedingt vor Augen führen, welche Leserschaft er ansprechen möchte. Erwachsene Leser begrüßen die Verwendung von Fachausdrücken, Kinder oder Laien dagegen begrüßen eher eine simplere Ausdrucksweise. Besonders Fallbeispiele erweisen sich als nützlich um einen praktischen Bezug herzustellen. Durch sie kann der Leser die erläuterte Problematik besser verstehen. Folgt der Autor diesen Punkten bei der Erstellung eines Sachbuch Manuskripts, werden viele Leute das Werk ansprechend finden und auch weiterempfehlen.

Comment » | Manuskript, Textarten, Tipps zum Manuskript

Literarisches Schreiben

Juni 13th, 2012 — 9:44am

Literarisches Schreiben - WegLiterarisches Schreiben unterschiedet sich wesentlich vom Schreiben von Sachbüchern und Fachbüchern. Literarisches Schreiben unterliegt vielmehr den Regeln des kreativen Schreibens. Schließlich setzt sich literarisches Schreiben mit Emotionen, Wünschen und Problemen auseinander. Meist will literarisches Schreiben diese Bereiche so umschreibt, so dass es andere anspricht, erreicht, fesselt und mitreißt. So bedient sich literarisches Schreiben meist Formulierungen, die sehr emotional, manchmal mehrdeutig, blumig umschreibend und auch provokativ sind. Wenn man sich das erste mal vorgenommen hat, literarisches Schreiben in Form von kreatives Schreiben zu üben, sollte man sich zunächst frei machen von Grammatik, logischen Formulierungen und Rechtschreibung. So beginnt man literarisches Schreiben ohne sich zu verkrampfen und gerät viel eher in einen Schreibfluss. Man sollte einfach drauf los schreiben, was einen so alles einfällt, dazu muss man zunächst kein Ziel verfolgen.

Wenn man sich letztlich daran machen möchte literarisches Schreiben zu üben, um eine größere Menschenmaße zu erreichen, sollte man sich zu Beginn erst einmal darüber klar werden, über was genau man sein Manuskript schreiben möchte und welchen Genre es angehört. Man sollte wissen, was den Leser des jeweiligen Genres reizt, welche Figuren mit welchen Eigenschaften es geben soll und wie das Ende gestaltet sein soll. Danach wird literarisches Schreiben im Grunde ausgelegt. Wie in anderen Beiträgen schon beschrieben, ist es überaus wichtig, das Geschriebene auch mal eine Weile ruhen zu lassen, um es im Anschluss effektiv überarbeiten zu können.

Literarisches Schreiben – Epochen

Geschichten schreiben - FederSchon in der Oberstufe lernt man die bedeutendsten Epochen der Literatur kennen. Diese Epochen begannen mit dem Mittelalter und entwickelte sich zur Renaissance, Barock, Aufklärung, Sturm und Drang, Klassik, Romantik, Biedermeier und Vormärz, Realismus, Naturalismus, Expressionismus und zuletzt die Moderne. Die Literaturepochen spiegelten damals oft das gesellschaftliche und politische Leben sowie deren Entwicklung wieder. So folgte dem von der Kirche körperverachtenden Mittelalter, die schon eher aufklärerische Epoche der Renaissance und die damit verbundene Wende vom Mittelalter zur Neuzeit. Schließlich folgte dem Barock die tatsächliche Aufklärungsphase, die jeden zum Selbstdenken und Reflektieren dienen sollte. Emanuel Kant war ein bedeutender Kritiker und zunächst auch Anhänger der Aufklärung. Literarisches Schreiben entwickelt sich letztlich immer mit und durch Entwicklungen der Gesellschaft.

Bild 1: flickr, Andreas Issleib
Bild 2: flickr, Gunner Ries

Comment » | Schreiben lernen, Textarten

Back to top