Standard-Manuskripte

Als Standard-Manuskripte bezeichnet man Texte, welche für den Versand an einen Verlag oder Lektor auf bestimmte Merkmale optimiert sind. Zur Erstellung der Standard-Manuskripte wird die sogenannte Normseite verwendet. Sie gibt an, wie eine Textseite formatiert sein muss.

Wie muss die Normseite der Standard-Manuskripte aussehen?

Definiert wird die Normseite eines Standard-Manuskripts mit 60 Anschlägen pro Zeile bei 30 Zeilen pro Seite. Der Zeilenabstand im Standard-Manuskript sollte 1,5 oder 2,0 sein. Verwendet wird eine proportionale Standardschrift wie Courier in 12pkt. Hierbei nimmt jeder Buchstabe den gleichen Zeichenabstand ein. Entstanden ist die Normseite für Standard-Manuskripte zu Zeiten der Schreibmaschine, wo man die Zeilenlänge mithilfe eines Schiebereglers einstellen konnte. Bei digitalen Schreibprogramme wie Word ist zu beachten, dass auch Leerzeichen und freie Bereiche am Ende eines Absatzes dazugezählt werden. Somit hilft die Funktion zum Zählen der Zeichenzahl bei der Ermittlung der Normseitenzahl nur bedingt. Das bedeutet, dass Standard-Manuskripte zumeist bedeutend mehr Seiten haben als eigentlich angenommen. Wer nur eine begrenzte Anzahl an Normseiten einreichen darf, sollte die Datei vor dem Beginn des Schreibens formatieren, um unerwünschte Überraschung zu vermeiden.

Warum gibt es Standard-Manuskripte?

Eine gewisse Richtlinie bei Manuskripten wird auch heute noch verlangt, um einen besseren Überblick über den Text zu bekommen. Diese Form ist besonders wichtig, wenn man sein Manuskript beim Verlag einsenden möchte. Einem Lektor fällt es bedeutend einfacher, einen standardisierten Text zu korrigieren, da er nicht jedes Mal eine andere Formatierung beachten muss, über welche man beim Lesen stolpern könnte. So würden sich Fehler bzw. übersehene Ausrutscher eher einschleichen, was man möglichst verhindern möchte. Weiterhin lassen sich die Normseiten auch nach dem Drucken sehr angenehm lesen. Des Weiteren dient die Normseite zur Einschätzung des Umfangs der Standard-Manuskripte. Dieser wird als Berechnungsgrundlage für das Honorar von Autoren, Lektoren und Übersetzern verwendet.

Category: Manuskript, Tipps zum Manuskript Comment »


Leave a Reply



Back to top